Skip to main content

Kindertaschen

Ob Kindertaschen für die Freizeit, den Kindergarten oder die Schule, es gibt sehr viele Möglichkeiten eine Kindertaschen zu benutzen. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Kindertaschen für unterschiedliche Einsatzgebiete und unserer Ratgeber hilft Ihnen ausführlich bei der Kaufentscheidung.

Derzeit beliebte Kindertaschen bei Eltern

Unsere Empfehlung

Bestseller

Vaude Unisex — Kinder Rucksack Ayla

33,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 13. Oktober 2019 21:29
ansehen

>> Zur kompletten Bestsellerliste auf amazon

Aktuelle Kindertaschen Angebote

KindertaschenVergleich

6 von uns empfohlene Kindertaschen im Vergleich

Kindertaschen Ratgeber

Schulsachen, Jause, die wichtigsten Utensilien für einen Ausflug und noch viel mehr muss Platz in den Taschen für Kinder haben. So vielseitig, wie die Verwendung ist, so groß ist auch die Auswahl an Modellen. Hinzu kommt die Vielfalt an Materialen, die es Eltern nicht gerade einfach macht, die richtige Kindertasche zu kaufen. Welche die richtige Tasche für Ihr Kind ist, hängt von vielen Faktoren ab — nicht zuletzt, ob sie Ihrem Kind überhaupt gefällt. Beim Kauf sollte jedoch nicht nur die Optik eine Rolle spielen, sondern auch technische Details, wie Materialien oder das Tragesystem sind entscheidend, damit Ihr Kind viel Freude mit der Tasche hat.

Aus welchen Materialien sind Taschen für Kinder?

Bei der Auswahl einer Tasche wird sich viel zu häufig auf die Optik konzentriert, dabei ist auch die Auswahl der Materialien sehr wichtig. Eine Tasche wird nahe am Körper getragen und nicht immer sind die Materialien, aus denen sie gemacht sind gesund für Kinder. Daher ist es besonders wichtig auf das richtige Material zu achten.

Leder
Kindertaschen aus Leder sind zwar noch selten zu finden, jedoch hat dieses Material gerade in den Händen von Kindern große Vorteile. Leder ist ein natürliches Material, mittlerweile leider ein industrielles Massenprodukt, das häufig mit Schwermetallen oder anderen Schadstoffen, die für die Herstellung verwendet werden, belastet. Zwar gibt es Grenzwerte, die gerade bei Kindertaschen nicht überschritten werden dürfen, doch ist eine Kindertasche nicht das Einzige, wo eine Belastung bis zu einem gewissen Grenzwert geduldet wird. Werden die Grenzwerte aller Objekte, mit denen ein Kind im Laufe des Tages in Berührung kommt, kann es schell zu einem Überschreiten der Werte kommen. Leder bei Kindertaschen hätte jedoch große Vorteile, da es ausgesprochen robust und leicht zu pflegen ist. Mittlerweile gibt es deshalb immer mehr Hersteller, die sich auf sogenanntes Bio-Leder spezialisiert haben. Dabei handelt es sich um Leder, dass nicht mich chemischen Substanzen, sondern mit natürlichen Materialien gegerbt wurde. Hierbei handelt es sich vielfach um verschiedene pflanzliche Stoffe, die bereits bei der ursprünglichen Ledergerbung eingesetzt wurden. Solches Bio-Leder ist in jedem Fall für Kindertaschen geeignet.

Synthetische Materialien
Der Großteil der Kindertaschen ist aus synthetischen Materialien. Sie sind besonders beliebt, weil sie sich sehr gut mit verschiedenen Mustern, Motiven und Farben bedrucken lassen. Zu den häufigsten Materialien, die für Kindertaschen verwendet werden, gehören beispielsweise Polyester, Nylon oder andere Stoffe aus Polycarbonat. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, dass eine Kindertasche aus einem synthetischen Material ist, allerdings sollte auf mehrere Punkte geachtet werden. Oft wird eine Tasche deshalb gekauft, weil Eltern der Meinung sind, sie wäre einfacher zu reinigen. Das Gegenteil ist jedoch oft der Fall, während natürliche Stoffe oft problemlos in der Maschine bei hohen Temperaturen gewaschen werden können, ist das bei synthetischen Materialien nicht der Fall. Kindertaschen aus synthetischen Materialien dürfen oft nicht in der Maschine und wenn dann nur bei niedrigen Temperaturen gewaschen werden. Daher kann es sein, dass sich Flecken oft nicht entfernen lassen.

Naturstoffe
Der häufigste Naturstoff, der für Kindertaschen verwendet wird, ist Baumwolle. Daneben wir häufig auch Leinen verwendet, was beide jedoch gemeinsam haben, ist, dass beide leicht zu pflegen sind. Sind sie schmutzig, können sie problemlos in der Maschine, oft sogar bei sehr hohen Temperaturen, gewaschen werden. Aufpassen sollten Sie jedoch bei Naturmaterialien, die bedruckt sind, denn dann sind sie bei deutlich niedrigeren Temperaturen zu waschen — werden in der Regel aber dennoch sauber.

Welche Modelle gibt es bei Kindertaschen?

Ist die Auswahl bei den Materialien für Kindertaschen sehr groß, ist die Vielfalt bei den unterschiedlichen Taschenformen noch größer. Welche Form Sie wählen, ist vor allem abhängig vom Alter des Kindes und der Verwendung der Kindertasche.

Schulranzen
Für Kinder wird für die Schule noch immer der klassische Ranzen gekauft. Diese Kindertasche zeichnet sich primär durch seine kastenartige Form aus. In der Regel sind sie mindestens so groß wie ein großes Heft, denn diese müssen schließlich in den Kindertaschen für die Schule Platz haben. Unterteilt ist sie innen in mehrere Fächer und kann auch noch außen zusätzliche Fächer etwa für das Jausenbrot oder Federpenal haben. Getragen werden diese Kindertaschen mit zwei Trageriemen, wobei hier besonders darauf geachtet werden sollte, dass sowohl der Riemen als auch das Rückenteil gut gepolstert sind, damit es zu keinen Druckstellen kommt.

Rucksack
Immer häufiger löst den klassischen Ranzen der moderne Rucksack ab. Diese haben jedoch oft den Nachteil, dass sie keine für Schulsachen geeignete Größe und Unterteilung haben. Der Rucksack ist eher für die Freizeit oder als Kindergartentasche geeignet. Als Kindergartentasche hat er den Vorteil, dass dort oft auch große Gegenstände, wie das Lieblingsstofftier, darin Platz haben. Ideal als Kindertasche ist der Rucksack für Ausflüge oder beispielsweise auch als Sporttasche für ältere Kinder.

Outdoorrucksack
Geht es ins Freie etwa zum Wandern mit der gesamten Klasse, dann ist für unterwegs der Outdoorrucksack als Kindertasche ideal. Diese Rucksäcke sind aus atmungsaktivem Material, verteilen die Last optimal und bieten mit zusätzlichen Gurten etwa für Brust und Bauch einen hohen Tragekomfort. Outdoorrucksäcke sind als Kindertaschen generell für den Freizeitbereich gut geeignet, da dort auch größere Gegenstände wie Wasserflaschen oder Essenspakete verstaut werden können.

Umhängetasche
Die Umhängetasche findet überwiegend als Kindergartentasche, in der Vorschule oder in den ersten Klassen der Grundschule Verwendung. Sie sind ideal um die wenigen Kleinigkeiten, die die Kinder brauchen, mitzunehmen. Diese Kindertaschen gibt es nicht nur in einfacher rechteckiger Form, sondern in den verschiedensten Varianten. Etwa als Schäfchen oder andere lustige Tiermotive, weshalb sie gerade bei kleinen Kindern sehr beliebt sind. Da diese Tragetasche nur über einer Schulter getragen wird, sollte bewusst darauf geachtet werden, dass sie klein ist und wirklich nur Platz für das Notwendigste ist. Anderenfalls verleitet es rasch dazu zu viel darin zu verstauen, was wiederum schlecht für die Körperhaltung des Kindes ist.

Sporttasche
Bereits im Kindergarten gibt es die ersten Sportstunden, weshalb eine Tasche für die Kleidung zum Wechslen an diesen Tagen dabei sein sollte. Eine klassische Tragetasche in einem kleinen Format kann dafür verwendet werden. Als Kindertaschen sollte die Sporttasche wirklich einzig dafür genutzt werden. Alternativ dazu kann beispielsweise auch ein Rucksack als Sporttasche eingesetzt werden.

Stoffbeutel
Unverzichtbar wurde in den ersten Schuljahren in vielen Schulen der Stoffbeutel. Er wird verwendet, um darin beispielsweise Utensilien für spezielle Fächer wie Zeichnen oder Handarbeiten zu verstauen. Ebenfalls werden diese Stoffbeutel gerne für Sportsachen verwendet. Stoffbeutel haben in der Regel meist nur Bänder zum Tragen, die gleichzeitig dazu verwendet werden, um den Beutel oben zu verschließen. Sie sind daher nur bedingt als Kindertaschen verwendbar und eignen sich als Tragetasche für kurze Strecken.

Worauf beim Kauf achten?

Wenn Sie Kindertaschen kaufen, sollten Sie neben den Materialien auf einige wichtige Punkte achten. Dazu gehört in erster Linie das Tragesystem der Kindertaschen. Grundsächlich ist es für Kinder ideal, wenn sie die Tasche mittels zweier Trageriemen über beide Schultern tragen können. Dadurch verteil sich die Last optimal und es weniger belastend für den Rücken der Kinder. Zudem sollten solche Modelle — auch Rucksäcke — besonders am Rücken gut gepolstert und aus einem atmungsaktiven Material sein. Dies verhindert einerseits, dass die Tasche am Rücken scheuert und andererseits fängt das Kind nicht gleich zu schwitzen an, wenn die Kindertasche am Rücken aufliegt. Die Tasche, die Sie kaufen, sollte auch der jeweiligen Situation angepasst sein. Kaufen Sie eine Tasche für die Schule, dann sollten Sie den Schulranzen bevorzugen, geht es zu einem Ausflug, dann sind Rucksäcke als Kindertaschen ideal. Taschen, die regelmäßig genutzt werden wie die Schultaschen sollten zudem auch Regen abweisend sein. Dies verhindert, dass Bücher und Hefte vom Regen aufgeweicht werden, wenn der Rucksack etwa über dem Regenschutz getragen wird.

Fragen und Antworten zu Kindertaschen

Wie viel Volumen sollte eine Kindertasche haben?
Das Volumen, das Kindertaschen haben sollten, ist in erster Linie abhängig vom Alter des Kindes. Von vielen Herstellern gibt es für ihre Kindertaschen daher eine Altersempfehlung — fehlt diese, gibt es einfache Regeln bezüglich des Volumens. Bis sechs Jahre sollten nicht mehr als sechs Liter Platz haben. Von sechs bis zehn Jahre maximal zehn Liter und danach etwa 18 Liter.

Wo sollten Kindertaschen gekauft werden?
Sowohl im Internet als auch in speziellen Geschäften werden Kindertaschen angeboten. Sollten Sie eine Tasche im über das Internet bestellen, sind Kundenbewertungen sehr hilfreich, da Ihr Kind die Tasche nicht selbst probieren kann. Achten Sie beim Kauf im Netz speziell darauf, dass die Tasche falls sie nicht gefällt oder unbequem ist, auch problemlos zurückgegeben bzw. umgetauscht werden kann. Idealer ist es die Tasche direkt im Geschäft zu kaufen, da Ihr Kind sie dort sofort probieren kann.

Wie häufig sollten Kindertaschen gewechselt werden?
Wie häufig Sie Kindertaschen kaufen, hängt vor allem von Ihrem Kind ab. Robuste Taschen halten problemlos oft mehrere Jahre, wie bei der Kleidung und dem Spielzeug entwachsen Kinder den Taschen allerdings oft. Viele Eltern kaufen fast jedes Jahr neue Kindertaschen — in der Regel sollten Kindertaschen alle paar Jahre getauscht werden. Spätestens aber, wenn Ihr Kind in einen neuen Lebens- bzw. Schulabschnitt wechselt, sollten Sie die Tasche tauschen und ein Modell wählen, dass den neuen Bedürfnissen gerecht wird. Zudem werden Sie mit einer Tasche alleine oft nicht auskommen, denn oft werden bereits von Schulen eigene Taschen für den Sportunterricht gefordert und dazu kommen dann auch noch Freizeittaschen.

Wie hilfreich war die Seite bei Ihrer Suche?

Kindertaschen
4.6 (91.43%) 14 Bewertung[en]

Youtube Videos zum Thema Kindertaschen

Kindertasche nähen Anleitung

In diesem Video wird erklärt wie man eine Kindertasch näht. Mit dieser Anleitung gelingt es auch Ihnen in Kürze eine Tasche zu nähen

Kindertasche häkeln

Wenn Sie lieber häkeln anstatt zu nähen, dann ist diese Video genau richtig für Sie. Sie finden hier einen Anleitung wie man eine Kindertasche selbst häkeln kann


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *