Skip to main content

Kindergartenrucksack

Es gibt Kinderrucksäcke für viele verschiedene Einsatzgebiete und Zwecke. Nutzen Sie unseren Filterfunktion um den richtigen Rucksack zu finden oder durchstöbern Sie einfach die einzelnen Kategorien.

Derzeit beliebte Kindergartenrucksäcke bei Eltern

Unsere Empfehlung

Bestseller

Franky Junior Kinderrucksack RS7 Pirat Junior — Grün

21,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 13. Oktober 2019 21:29
Nicht Verfügbar

>> Zur kompletten Bestsellerliste auf amazon

Aktuelle Angebote

Kindergartenrucksack Vergleich

6 von uns empfohlene Kinderrucksäcke im Vergleich

Kindergartenrucksack Ratgeber

Ein Kinderrucksack ist heute unverzichtbares Accessoire bereits für die Kleinsten. Denn auch wenn diese nicht sehr groß sind, so finden darin doch immer noch eine kleine Nascherei und das Lieblingskuscheltier ihren Platz. So haben auch unsere Kleinsten ihre wichtigsten Dinge immer griffbereit dabei. Doch gerade beim Kauf von einem Kindergartenrucksack gibt es einiges zu beachten, denn mehr als das Aussehen zählen Eigenschaften wie verarbeitetes Material, Tragekomfort oder Gewicht. Denn schließlich wollten die Kleinen in den meisten Fällen ja auch ihren Kinderrucksack selbst tragen, genau, wie sie es sich von den Großen abschauen.

Nicht jeder Kindergartenrucksack ist geeignet

Kindergartenrucksack ist nicht gleich Kindergartenrucksack. Auch wenn die Auswahl an Modellen, Größen sowie Formen und Farben sehr groß und daher recht unübersichtlich ist, sollten Eltern nicht den erstbesten Rucksack für ihre Kleinen kaufen, nur, weil er mit peppigen Farben und kindgerechten Motiven lockt. Denn nicht jeder Kinderrucksack eignet sich auch zum schonenden Tragen. Ein kindgerechter Rucksack sollte daher einige Auflagen erfüllen, die aber leider nicht immer von den Herstellern beachtet werden. So kommt es immer wieder vor, dass besonders kleine Kinder ihren Kindergartenrucksack nur mit Widerwillen und viel Überzeugungskraft der Eltern hinter sich herschleifen oder ihn gleich ganz liegen lassen. Doch auf was sollten Sie achten, wenn Sie für Ihr Kind einen Rucksack kaufen möchten? Das Aussehen sollte jedenfalls nur eine untergeordnete Rolle spielen. Viel wichtiger ist, dass der Rucksack zum Alter und der Größe des Kindes passt. Denn dann wird es ihn auch gerne tragen.

Kinderrucksack ja — aber bitte der Passende

Kinderrucksäcke gibt es in vielen unterschiedlichen Größen. Auch, wenn Kinder zum Beispiel im Kindergartenalter verhältnismäßig schnell wachsen, sollten Sie Ihrem Kind keinen Rucksack kaufen, in den es erst „hineinwachsen“ muss. Es ist wichtig, dass der zukünftige Rucksack zum Alter des Kindes passt, um eventuell spätere Schäden an Wirbelsäule und Rücken durch das Tragen zu verhindern. Das kindliche Skelett ist noch sehr empfindlich und so kann es bei falschen Belastungen schnell zu Fehlhaltungen oder Wachstumsschäden kommen. Ein dem Alter des Kindes angepasster Rucksack sollte daher für alle Eltern das wichtigste Kaufkriterium sein.

Welcher Rucksack passt für welches Alter?

Die Größe eines jeden Rucksackes richtet sich vorrangig nach dem Fassungsvermögen, welches in Litern gemessen wird. Das ist bei den Rucksäcken für die Kleinen nicht anders als beim Rückengepäckstück für die Großen. Kinderärzte haben Richtlinien erstellt, damit Eltern sich vor dem Kauf besser orientieren können, um den passenden Rucksack für ihr Kind finden zu können. Demzufolge wird angeraten, dass Kinder bis 5 Jahren nur mit einem Kindergartenrucksack ausgestattet werden sollten, der maximal 10 Liter fasst. Besser noch wäre weniger Volumen.

Für die 5 — 13 Jährigen eignen sich 11 — 20 Liter Fassungsvermögen. Und ab 13 Jahren dürfen es auch ruhig mal 21 Liter und mehr sein. Dabei sollten Sie aber beachten, dass nicht jedes Kind gleich gebaut ist und der Körperbau nicht immer dem tatsächlichen Alter entspricht. Es gibt sowohl für ihr Alter zu kleine und zart gebaute Kinder als auch hochgeschossene agile Typen oder Kinder mit einem kräftigen Körperbau. All diese Kinder fallen jeweils aus dem Rahmen und sollten somit ihren Kinderrucksack nicht nach der vorgegebenen Alterstabelle bekommen. Hier sollten Sie eher nach dem Körperbau und dem Temperament ihres Kindes gehen und den Rucksack entsprechend anpassen.

Doch neben der Größe gibt es auch noch weitere Kriterien, die von Ihnen beim Kauf beachtet werden sollten, zum Beispiel die Art des Kinderrucksackes.

Welche Typen von Kinderrucksäcken bietet der Handel an?

Nicht jeder Kinderrucksack eignet sich als Kindergartenrucksack. Wie auch bei den Erwachsenen gibt es auch bei den Kleinen verschiedene Arten von Rucksäcken. Je nachdem, für welche Aktivitäten der Rucksack später einmal getragen wird, sollte auch die Kaufentscheidung fallen. Ein Kindergartenrucksack zum Beispiel eignet sich nicht immer auch als Wanderrucksack für einen Ausflug oder für den Sportverein.
Der Allrounder unter den Kinderrucksäcken ist ein Tagesrucksack, der sich gut auch als Kindergartenrucksack eignet. Hier passen zwar meist das Schnuffeltuch und das geliebte Stofftier für den Mittagsschlaf hinein, aber mehr braucht es auch nicht. Denn Mama oder Papa begleiten ja ihre Kleinen in den Kindergarten und können somit auch das Frühstück oder die Wechselwäsche tragen. Ein Kindergartenrucksack benötigt daher in der Regel kein so großes Fassungsvermögen.
Der Freizeitrucksack eignet sich für kleine Ausflüge mit der Familie oder der ganzen Kindergartengruppe. Auch diese Rucksäcke werden gerne als Kindergartenrucksack gekauft, da sie vielseitig einsetzbar sind. Wichtig bei diesen Rucksäcken ist das Netzfach an der Seite für die Unterbringung der Trinkflasche. Leuchtende Reflektoren erhöhen die Sicherheit im Straßenverkehr oder bei Dunkelheit, falls es einmal später werden sollte. Gegebenenfalls können solche Kinderrucksäcke auch noch mit blinkenden LED Leuchten ausgestattet werden.
Der Wanderrucksack wird auch schon für unsere Kleinsten angeboten. Sobald die Kinder lauffreudig und einigermaßen gut zu Fuß sind, dürfen sie auch ihren eigenen Trekkingrucksack tragen. Für Outdooraktivitäten über längere Zeit im Freien ist es wichtig, dass der Rucksack aus einem leichten und wasserdichten Material besteht, dennoch stabil gebaut ist und über einen gut gepolsterten Sitz verfügt. Meist verfügen die Outdoorrucksäcke über zusätzliche Fächer und weitere Riemen für einen besonders festen Sitz, auch wenn sich das Kind in unwegsamen Gelände fortbewegt. Als Kindergartenrucksack sind die Wanderrucksäcke jedoch weniger geeignet. Sie werden auch nur seltener gekauft, da sie in der Regel teurer sind und im Aussehen nicht kindlich, sondern eher einem Erwachsenenrucksack ähneln.

Wie können Sie einen Kindergartenrucksack mit gutem Tragekomfort erkennen?

Spätestens, wenn Ihr Kind seinen Kindergartenrucksack nicht mehr selbst tragen möchte oder die Träger ständig herunterrutschen, wissen Sie, dass der Kinderrucksack über keinen guten Tragekomfort verfügt. Doch dann ist es schon zu spät, denn der Rucksack wurde ja bereits gekauft und bezahlt. Aber wie können Sie schon im Vorfeld einen guten Kindergartenrucksack erkennen? Achten Sie einfach auf die Ausstattung. Ein absolutes Muss sollten gepolsterte Schultergurte und ein gutes Rückenpolster sein, denn sie erhöhen den Tragekomfort. Ein zusätzlicher Brustgurt oder auch Reflektoren sind äußerst nützlich, wenn man mit dem Kind zum Beispiel per Fahrrad unterwegs ist und der Kinderrucksack sicher sitzen muss.
In erster Linie sollten Sie sich nicht von den Hinweisen der Verkäufer zum Kauf verleiten lassen, sondern Ihr Augenmerk eher auf Testergebnisse unabhängiger Institutionen oder Kundenrezensionen im Internet zu lenken. Es kann auch nichts schaden, auf bewährte Marken zurückzugreifen. Denn nur Qualität setzt sich auf Dauer durch und kann auf dem hart umkämpften Markt bestehen. Schauen Sie sich auch im Bekannten- und Familienkreis um. Nur ein gut verarbeiteter und bequem sitzender Kindergartenrucksack wird weiterempfohlen werden. Oftmals erfahren Sie auch über diese Quellen, auf was Sie beim Kauf von einem Kindergartenrucksack noch achten sollten.

Aus welchem Material sollte der Kindergartenrucksack bestehen?

Rucksäcke können aus den verschiedensten Materialien bestehen. Für einen Kindergartenrucksack werden meist Nylon oder Polyester verarbeitet.
— Nylon wird aus einer Polyamidfaser hergestellt. Es ist zu einem großen Teil witterungsbeständig, trocknet schnell wieder und ist sehr leicht. Dennoch ist Nylon sehr robust und verfügt über eine sehr hohe Reißfestigkeit. Der Abrieb ist bei dieser Faser sehr gering. Nylon ist also das perfekte Gewebe für einen Kindergartenrucksack. Nachteilig ist jedoch, dass Nylon im gewissen Maße elastisch ist. Da ein Kindergartenrucksack jedoch nicht schwer bepackt wird, spielt dies keine bedeutende Rolle.
— Polyester ist ein Kunststoff und gehört zur großen Familie der synthetischen Polymere. Die gleichen positiven Eigenschaften von Nylon gelten ebenfalls für Polyester. Es ist sehr fein und dünn. Das macht die Produkte aus Polyester sehr leicht. Deshalb wird dieses Gewebe auch oft für den Kinderrucksack verwendet. Das Gewebe ist formstabil und reißfest. Es kann in der Waschmaschine gewaschen werden und trocknet schnell wieder. Ein Kindergartenrucksack aus Polyester ist sehr widerstandsfähig und nimmt daher auch einmal eine etwas ruppige Behandlung nicht übel.
In einzelnen Fällen verwenden Hersteller auch andere Materialien wie zum Beispiel Baumwolle oder auch einmal Leder. Jedoch sind diese beiden Materialien recht empfindlich und somit nicht unbedingt für einen Kindergartenrucksack geeignet. Rucksäcke aus Baumwolle haben ein höheres Gewicht und trocknen schwer, wenn sie einmal in die Waschmaschine müssen oder nass werden. Leder ist zudem sehr pflegebedürftig, wenn es auf Dauer schön aussehen soll. Die meisten Eltern bevorzugen daher für den Kindergartenrucksack die unempfindlichen und robusten sowie pflegeleichten Materialien wie Nylon und Polyester.

Welches Zubehör ist sinnvoll?

Auch wenn der Rucksack für Ihr Kind immer möglichst leicht und rückenschonend sowie über einen guten Tragekomfort verfügen sollte, versuchen viele Hersteller auch, die Eltern und Kinder durch allerlei mehr oder weniger nützliches Zubehör zu überzeugen.
Hier sollten Sie vor dem Kauf genau entscheiden, welches Zubehör sinnvoll ist oder doch nur überflüssig. Bedenken Sie, dass jedes Zubehör den Kinderrucksack für die Kleinen schwerer macht und den Preis in die Höhe steigen lässt.

Eine Signalpfeife ist durchaus sinnvoll für einen Wanderrucksack im weitläufigen Gelände, bei einem Kindergartenrucksack jedoch eher nervig.

Ein außen liegendes Sichtfenster für die Adresse ist in der heutigen Zeit nicht mehr angebracht. Nicht jeder sollte leicht ablesen können, wo das Kind zu Hause ist. Ein Adressfach im Inneren ist jedoch sinnvoll, da so ein eventuell verloren gegangener oder vergessener Kindergartenrucksack wieder zu seinem Besitzer finden kann.

Ein Regencover ist auf alle Fälle sinnvoll, schützt er doch den Rucksack bei schlechtem Wetter. Das Gleiche gilt für das Zubehör, welches manche Minirucksäcke mitbringen. Solche Babyrucksäcke sind oft mit kindgerechten Motiven oder im Tierdesign gestaltet und bringen als Zubehör eine Mütze oder Basecap für die Kleinen in der gleichen Farbe oder dem passenden Styling mit. So sind auch Ausflüge bei schönem Wetter und Sonnenschein möglich. Im Endeffekt müssen Sie selbst wissen, welches Zubehör Sie für wichtig erachten.

Fazit für den Kindergartenrucksack

Es gibt bereits Kinderrucksäcke für die 2-3 Jährigen. Diese Minirucksäcke mit einem Fassungsvermögen von 3-5 Litern und dienen meist nicht als Transportbehältnis, sondern werden zum größten Teil eher als schmuckes Accessoire angesehen und von den Kleinen mit Stolz auch im leeren Zustand getragen. Ein Kindergartenrucksack sollte nicht nur toll aussehen, sondern in erster Linie zum Körperbau des Kindes passen und gut gepolstert sein. Ebenso dürfen nur hochwertige und vor allem unbedenkliche Materialien verarbeitet werden. So können gesundheitliche Schäden und Wachstumsstörungen vermieden werden. Manch ein Rucksack für Kinder punktet mit speziellem Zubehör. Doch ist dieses überhaupt nötig oder dient es nur zur Steigerung des Verkaufspreises?
Bei der Kaufentscheidung sollten bestimmt Kriterien berücksichtigt werden:

  • Die passende Größe ist entscheidend für das Tragegefühl.
  • Das Material sollte robust und pflegeleicht sein.
  • Der Tragekomfort durch Polster sorgt für einen guten Sitz.
  • Die Qualität sollte hochwertig sein, auch wenn der Kinderrucksack dadurch etwas teurer wird.
  • Die Ausstattung und Verarbeitung entscheidet mit, ob Ihr Kind den Kindergartenrucksack mag und ihn lange benutzen kann.
  • Das Zubehör sollte nach der Zweckmäßigkeit ausgesucht werden.
  • Ein Markenname garantiert eine hochwertige Qualität.
  • Ein Gütezeichen zeigt Ihnen, dass das Modell stetig überwacht wird und bestimmten Voraussetzungen gerecht werden muss.
  • Und letztendlich auch das Aussehen, denn schließlich soll der Kindergartenrucksack ja auch gefallen.

Achten Sie vor dem Kauf auf Testberichte, denn so können Sie die guten und geprüften Rucksäcke für Kinder von den minderwertigen Produkten unterscheiden und den perfekten Kindergartenrucksack für Ihr Kind finden, an dem auch Sie lange Freude haben können.

Kindergartenrucksack Testberichte

Wer auf der Suche nach einem Kindergartenrucksack Test ist, der wird im Internet mit einer Fülle an verschiedenen Tests & Vergleichen überhäuft. Dabei sollte man aufpassen in wechem Kontext das Wort Test benutzt wird. Nicht immer ist auch ein Test drin, wo ein Test dran steht. So findet man sehr viele angebliche Kindergartenrucksack Tests im Web, die keine richtigen Tests, sondern nur zusammengefaste Bewertungen von Amazon und anderen Seiten sind. Als zusätzlichen Service bieten wir Ihnen hier echte Kindergartenrucksack Testberichte aus dem Web, die das Wort Test auch verdient haben

Der Kindergartenrucksack Ergolino im Test

Was habe ich mich gefreut, als der ergolino Schniekokaro als Paket verpackt bei uns eintrudelte. Nach zahlreichen sog. Kinderrucksäcken…

Wie hilfreich war die Seite bei Ihrer Suche?

Kindergartenrucksack
4.5 (89.23%) 13 Bewertung[en]

Youtube Videos zum Thema Kinderrucksack

Kindergartenrucksack nähen

Hier wird Ihnen gezeigt, wie Sie einen Kindergartenrucksack selbst nähen können.

Kindergartenausstattung

Was braucht man für den Kindergarten und was gehört in den Rucksack? Das erfahren Sie in diesem Video.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *